Fußballspieler tritt den Ball

Der 2. Champions League Spieltag startete mit einem FC Bayern die sich sichtlich schwer taten, gegen eine aufopferungsvolle russische Mannschaft. Durch den überzeugenden 4:0 Sieg letzte Woche gegen Atletico, nahmen die Münchner Lokomotive Moskau etwas auf die leichte Schulter und wollten Kräfte sparen. Dies funktionierte Anfangs auch recht gut und Goretzka schoss die Bayern in der 13.Minute mit 1:0 Front. Danach ließ Coman die beste Möglichkeit in der 25. Minute liegen, um auf 2:0 zu erhöhen. Die Bayerische Abwehr wirkte allerdings die ganze erste Halbzeit nicht auf der Höhe und so blieb Moskau immer brandgefährlich und nur Neuer konnte sein Team vor schlimmeren bewahren.

Hansi Flick konnte sein Team in der Halbzeitpause nicht stabilisieren und so kamen die Russen durch Miranchuck in der 70.Minute zum 1:1 Ausgleich. Das Münchner Abwehrverhalten wirkte vogelwild, was zu spannenden Chancen auf beiden Seiten führte und die Russen am Sieg schnuppern ließ. In der 79.Minute erlöste Joshua Kimmich die Fans und seine Mannschaft mit einem Treffer aus 22 Metern. Dieses 2:1 war der Endstand, da die Moskauer ihre Chancen nicht mehr nutzen konnten. Im Parallelspiel schlug Atletico Madrid RB Salzburg mit 3:2.

Unglückliches Unentschieden für Mönchengladbach

fünf schwarz-weiße Fußbälle

Es war das Traumspiel für alle Mönchengladbacher, endlich wieder Champions League und dann kommt auch noch Real Madrid in den Borussia Park. Obwohl die Borussia als Außenseiter galt, zeigten sie ein sensationelles Spiel gegen Real Madrid. Zwar konnte man nicht jeden Angriff der Spanier verhindern, doch Sommer hielt, wenn es nötig war, seinen Kasten sauber. In der 33.Minute konnten dann die Gladbacher einen Konter durch Thuram erfolgreich abschließen und das Ergebnis auf 1:0 stellen. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause und die Borussia konnte sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung sein.

Nach dem Seitenwechsel wollten die Madrilenen den Ausgleich und setzten die Gladbacher erneut stark unter Druck. Doch in der 58.Minute war erneut Thuram zur Stelle und konnte das 2:0 erzielen. Real wirkte schwer getroffen von diesem Rückschlag und sie brauchten gut 15 Minuten, um wieder zurück ins Spiel zu finden. In dieser Phase verpasste es Gladbach den Deckel drauf zu machen. Karim Benzema brachte Real in der 87.Minute mit dem 2:1 zurück ins Spiel und die Borussia wurde in den Schlussminuten nervös. Zum Ende kam es dann wie es kommen musste und Madrid traf zum 2:2 Ausgleich durch Casemiro, in der zweiten Minute der Nachspielzeit. Für die Borussia ist dieses Ergebnis sicherlich bitter, doch man steht nach zwei Spieltagen mit zwei Punkten in der Tabelle vor Real Madrid. Das zweite Spiel in dieser Gruppe endete 0:0 zwischen Donetsk und Inter.