Real Madrid Kappe für Fans

Das El Clásico ist das wohl bekannteste und spannendste Derby der Welt, denn der FC Barcelona und Real Madrid schenken sich auf dem Platz keinen Zentimeter. In den bisherigen Begegnungen trafen beide Teams 302 Mal und Real Madrid führt nur knapp mit 76:75 Siegen. Für Madrid, was zuletzt überraschend in der Liga und in der Champions League verlor, könnte eine Niederlage nicht nur das Gleichziehen von Barcelona bedeuten, sondern auch der Anfang einer großen Krise sein. Dazu kommt noch, dass Ex-Präsident Ramon Calderón erst kürzlich behauptete, dass Madrid eine Milliarde Schulden hat und daher keine Starts verpflichten konnte. Bei Real lodern also viele Brandherde, die man mit einem Sieg im Clásico erst einmal eindämmen könnte.

Doch auch Barcelona ist seit dem 2:8 gegen Bayern München nicht in der besten Verfassung, wobei das Transfertheater um Lionel Messi auch innerhalb der Mannschaft für viel Unruhe gesorgt hatte. Nur sieben Punkte aus vier Liga Spielen sind ein eindeutiges Zeichen, dass nicht alles Rund läuft bei den Katalanen.

Flaggen des Real Madrid Fußballclubs

Real und Barcelona mit frühen Toren

Ein Abtasten von beiden Teams war nicht zu erkennen und schon in der 5.Minute erzielte Real Madrid das 1:0. Valverde startete in den freien Raum im Sechzehner, was Benzema erkannte und den Uruguayer bediente, der Schuss aus 13 Metern war für Neto nicht zu halten. Madrid verpasste es kurz darauf zu erhöhen und im direkten Gegenzug konnte Barcelona, durch Supertalent Ansu Fati in der 8.Minute zum 1:1, ausgleichen. Die Unruhe innerhalb beider Clubs sah man auf dem Spielfeld, unnötige Ballverluste waren auf beiden Seiten zu sehen und eine gewöhnlich hohe Qualität war nicht zu erkennen. Aufgrund dieser vielen kleinen Fehler, entstanden jedoch jede Menge gefährliche Torchancen, die das Spiel sehr unterhaltsam gestalteten. Weitere Treffer in der ersten Halbzeit konnten aber weder Real noch Barcelona erzielen.

Unnötiges Foulspiel bringt Madrid auf die Gewinnerstraße

Auch in der zweiten Hälfte konnte sich keiner der Kontrahenten einen Vorteil erspielen und es blieb ein Duell auf Augenhöhe. Barcelona konnte sich ein paar Chancen erarbeiten, während Madrid an der Defensive von Barcelona verzweifelte. Doch Lengelet konnte in der 59.Minute im Sechzehner nicht die Hände vom Ramos Trikot lassen, woraufhin der VAR auf Strafstoß entschied. Ramos selber trat zum Schuss an und versenkte diesen im linken Eck. Die Madrilenen zogen sich nach der Führung etwas zurück und überließen Barcelona das Spiel. Barcelona war um den Ausgleich bemüht, fand aber keine Lösungen, um die Verteidigung zu überwinden. Am Ende sorgte Luka Modrić mit seinem Treffer zum 3:1 in der 90.Minute für die Entscheidung.

Für Madrid und Zinédine Zidane sorgt dieser Sieg erst einmal für Ruhe im Verein, doch für Barcelona könnte es nun ungemütlich werden, vor allem weil das nächste Champions League Spiel gegen Juventus Turin die derzeitige Lage verschlimmern könnte.