Offizieller Fußball der Champions League im Feld

Endlich ist es wieder soweit, denn wir können uns auf europäischen Spitzenfußball freuen. Die Champions League startet am Dienstag in die Saison 20/21 und verspricht viel Spannung. Erst recht durch die hohe Belastung der Teilnehmer könnte es in diesem Jahr zu einigen Überraschungen kommen. Wir versuchen trotzdem eine kleine Prognose für die Gruppenphase aufzustellen.

Gruppe A: Bayern wird vor Atletico Gruppensieger

Spannung wird in dieser Gruppe wohl nur beim Kampf um den Gruppensieg entstehen. Atletico Madrid und der FC Bayern sind einfach eine Klasse besser als Lok Moskau und RB Salzburg, die die Gruppe komplettieren. Aufgrund der weiterhin starken spielerischen Leistung der Bayern werden sie sich auch im Zweikampf mit Atletico durchsetzen. Für die Europa League wird es am Ende dann für RB Salzburg reichen.

digitale Illustration des Fußballfeldes

Gruppe B: Mönchengladbach schafft es wenigstens in die Europa League

Die Spiele in dieser Gruppe sind für Mönchengladbach natürlich zum Genießen, doch für das Achtelfinale wird man nicht planen müssen. Gruppensieger wird hier Real Madrid vor Inter Mailand und die Gladbacher müssen ihre Spiele gegen Donetsk gewinnen, um wenigstens im nächsten Jahr in der Europa League weiterspielen zu können.

Gruppe C: Manchester City kommt gefahrlos in die nächste Runde

Manchester City bekommt eine relativ leichte Aufgabe und wird wohl klarer Gruppensieger werden. Das Duell um den zweiten Platz wird der FC Porto für sich entscheiden und Olympique Marseille in die Europa League schicken. Olympiakos Piräus hingegen hat nur Außenseiterchancen und könnte sogar ohne Punkte das Turnier beenden.

Gruppe D: Liverpool kommt locker ins Achtelfinale

Bei dieser Gruppenkonstellation wird es für Liverpool ein leichtes als Gruppensieger in die nächste Runde zu ziehen. Sollte Bergamo an ihre Leistung der letzten Saison anknüpfen können, werden sie auch dafür sorgen, dass Ajax Amsterdam nach Weihnachten nur mit der Europa League planen muss. Midtjylland wird in dieser Gruppe wohl nur die Rolle des Punktelieferanten übernehmen.

Gruppe E: Sevilla bekommt keine Gelegenheit den Europa League Titel zu verteidigen

Auch in dieser Gruppe gibt es keine großen Zweifel wer ins Achtelfinale einziehen wird. Chelsea London und der FC Sevilla werden hier hart um den Gruppensieg kämpfen, welchen die abgebrühten Spanier am Ende auch einnehmen werden. Die jungen Londoner werden mit den konzentriert verteidigenden Spaniern überfordert sein und nur Platz 2 erreichen. Der FK Krasnodar wird sich gegen Rennes im Rennen um die Europa League durchsetzen.

tagsüber den Fußball auf dem Feld treten

Gruppe F: Borussia Dortmund wird Gruppensieger

Endlich war die Losfee auf der Seite unserer Borussia. Die diesjährige Gruppe ist seit langem eine, die wenig Probleme bereiten wird. Die Spiele gegen Lazio mit Ciro Immobile sorgen für den besonderen Kick und am Ende wird man die Römer auf den zweiten Platz verweisen. Für Zenit reicht es nur für den 3. Platz und der Club Brügge kann sich ab Januar voll auf die heimische Liga konzentrieren.

Gruppe G: Das wiedersehen von Ronaldo und Messi entscheidet der Portugiese

Die ganze Fußballwelt wartet auf das Aufeinandertreffen der beiden Superstars. Allerdings wird Juventus dieses für sich entscheiden und Barcelona auf den zweiten Rang verweisen. Barcelona ist nach dem letzten Transfersommer noch keine Einheit und muss sich daher auf einen schweren Achtelfinalgegner gefasst machen. Dynamo Kiew und Ferencváros Budapest sind bei diesen Größen klare Außenseiter und letztendlich wird sich Kiew für die Europa League empfehlen.

Gruppe H: Leipzig schafft die Sensation als Gruppenzweiter hinter Paris

Auch diese Gruppe hat das Prädikat Todesgruppe. Istanbul Başakşehir werden hier als erstes die Lichter ausgehen und es bleibt ein Dreikampf um den Achtelfinaleinzug zwischen Paris, Manchester United und RB Leipzig. Diesen werden die Pariser gewinnen und Leipzig schafft es mit Glück und Kampf auf den zweiten Platz. Manchester United wird aufgrund der Unruhe im Verein im nächsten Jahr nur um die Europa League Trophäe spielen.