Der 21.11.2020 ist das Datum auf das nicht nur die Fans der Borussia warten, sondern voraussichtlich alle Fußballexperten. Borussia Dortmund bestreitet an diesem Tag das Samstagabendspiel gegen Hertha BSC Berlin und könnte die Profikarriere des dann 16-jährigen Youssoufa Moukoko starten.

Borussia Dortmund beantragte Regeländerung

Dafür wurden Ende März die Regeln, nach dem Antrag von Borussia Dortmund und großer Mehrheit der DFL Versammlung, geändert. Zuvor durften Spieler erst nach der Vollendung des 17. Lebensjahres in den beiden höchsten deutschen Spielklassen eingesetzt werden. Der BVB sah darin einen enormen Nachteil im internationalen Vergleich, wo Spieler schon mit 16 Jahren bei den Männern eingesetzt werden durften.

Von Kamerun nach Deutschland

Moukouko wurde in Yaoundé/Kamerun geboren und lebte bis zu seinem 10. Lebensjahr bei seinen Großeltern, bevor sein Vater ihn im Jahr 2014 nach Hamburg holte. Dort spielte er in den Jugendteams des FC St. Pauli. Anschließend wechselte er zu den Jugendteams der Borussia wo er für Furore sorgte und schnell Altersklassen übersprang.

Ein Rekord nach dem Anderen

Viele Rekorde stellte er aufgrund der Übersprungenen Altersklasse wegen seines Alters auf. So ist er der jüngste Spieler und jüngster Torschütze in der U-16 Nationalmannschaft, der A-Junioren Bundesliga und der UEFA Youth League. Die außergewöhnlichsten Rekorde sind aber seine Tore in der B- und A-Junioren Bundesliga. Bei den B-Junioren schoss er in 50 Spielen 82 Tore und bei den A Junioren 34 Tore in 20 Einsätzen und das gegen erheblich ältere Spieler.

Moukouko und der BVB kämpft gegen Altersdiskriminierung

Diese Leistungen sorgten aber auch dafür, dass viele sein Alter in Frage stellten und behaupteten, dass er in Wirklichkeit viel älter sei. Der einzige Beweis dazu ist eine nachträglich in Hamburg ausgestellte Geburtsurkunde, welche juristisch gesehen, dieselbe Aussagekraft hat wie eine Erstbeurkundung. Doch viele Kritiker erkennen diesen Beweis natürlich nicht an.

Dirk Vorderstraße / CC BY (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0)

Die wahre Leistung zeigt sich in knapp drei Monaten

Doch sein Alter wird ab dem 21.November kaum mehr eine Rolle spielen, dann zählt es nur noch seine Leistung bei den Männern zu beweisen und sich erneut gegen noch ältere und robustere Gegenspieler durchzusetzen. Ab diesem Moment wird sich zeigen ob es für eine Weltkarriere reicht oder nicht.